Alle News zum Coronavirus
Wallis

Kantonspolizei Wallis - Drei Raser am Wochenende aus dem Verkehr genommen

Drei Raser am Wochenende im Wallis aus dem Verkehr genommen. (Symbolbild)
Drei Raser am Wochenende im Wallis aus dem Verkehr genommen. (Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Wallis)

Wochenende mehrere, teils hohe Geschwindigkeits-Überschreitungen registriert. Darunter auch drei Raserdelikte im Mittel- bzw. Oberwallis.

Am Samstag, 2. Oktober 2021 gegen 07:00 Uhr, wurde ein 34-jähriger Portugiese – mit Wohnsitz in der Region – auf der «Rue de Lausanne» in Sitten mit 105 km/h anstelle der zulässigen 50 km/h gemessen. Der Lenker des Personenwagens wurde einem Atemluft- sowie Drogentest unterzogen, welche beide positiv ausfielen.

Am selben Tag hat die Polizei einen weiteren Automobilisten angehalten. Der 53- jährige Portugiese, mit Wohnsitz in der Region Mittelwallis, wurde um 18:40 Uhr auf der «Route du Vin» bei Chamoson mit 163 km/h anstatt der höchst zulässigen 80 km/h gemessen.

Zudem hat die Kantonspolizei am Sonntagnachmittag, 3. Oktober 2021 auf der Kantonsstrasse bei Gamsen den Lenker eines Personenwagens - einen 21-jährigen Portugiesen mit Wohnsitz im Oberwallis - mit einer Geschwindigkeit von 141 km/h anstatt der zulässigen 60 km/h gemessen.

Die Polizei hat den drei Fahrzeuglenkern den Führerausweis auf Platz entzogen. Sie werden bei der Staatsanwaltschaft sowie bei der Dienststelle für Strassenverkehr und Schifffahrt verzeigt. Ihnen droht ein Führerausweisentzug für mindestens zwei Jahre sowie eine Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr.

Quelle: Kapo VS