Alle News zum Coronavirus
Aargau

Kölliken AG - Lernfahrer ausserorts mit 163 km/h gemessen

Gestern wurde in Kölliken AG ein Raser aus dem Verkehr genommen. (Symbolbild)
Gestern wurde in Kölliken AG ein Raser aus dem Verkehr genommen. (Symbolbild) (Bildquelle: Polizei)

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle erfasste die Kantonspolizei gestern einen Motorrad-Lernfahrer ausserorts mit 163 km/h. Der 28-Jährige musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben.

Mit einem Lasermessgerät führte die Kantonspolizei Aargau am Donnerstagnachmittag, 4. November 2021, auf der Entfelderstrasse zwischen Kölliken und Oberentfelden eine Geschwindigkeitskontrolle durch.

Auf dieser Ausserortsstrecke gilt die übliche Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Kurz nach 17 Uhr erfasste die Polizei einen Motorradfahrer, der in Richtung Oberentfelden zwei Autos überholte. Die Messung ergab eine Geschwindigkeit von 163 km/h. Nach Abzug der gesetzlichen Toleranz resultierte eine strafbare Geschwindigkeitsüberschreitung von 78 km/h.

Die Kantonspolizei Aargau stoppte den Motorradfahrer sogleich. Weil er mit der massiven Geschwindigkeitsüberschreitung den sogenannten Rasertatbestand erfüllte, schaltete die Polizei sogleich die Staatsanwaltschaft ein. Diese eröffnete gegen den 28- jährigen Solothurner eine Strafuntersuchung.

Die Kantonspolizei nahm ihm den Lernfahrausweis vorläufig ab.

Quelle: Kapo AG