Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Lütisburg Station SG – Drei Verletzte nach Frontalkollision

Drei Verletzte nach Frontalkollision in Lütisburg Station
Drei Verletzte nach Frontalkollision in Lütisburg Station (Bildquelle: Kantonspolizei St. Gallen)

Am Samstag (02.07.2022), kurz vor 15:00 Uhr, hat sich auf der Toggenburgerstrasse eine Frontalkollision zwischen einem Lieferwagen und einem Auto ereignet. Drei Personen wurden dabei verletzt. Die Strasse musste für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden. Die Feuerwehr Kirchberg- Lütisburg signalisierte eine Umleitung.

Ein 53-jähriger Mann fuhr mit seinem Lieferwagen von Wil kommend Richtung Lütisburg Station. In der Gegenrichtung fuhr ein 62-jähriger Mann mit seinem Auto. Aus noch unbekannten Gründen geriet der Lieferwagenfahrer auf die Gegenfahrbahn. Es kam zur Frontalkollision zwischen dem Auto und dem Lieferwagen. An beiden Fahrzeugen gab es einen Totalschaden. Der Fahrer des Lieferwagens und der Autofahrer wurden leicht verletzt ins Spital überführt. Die 56-jährige Mitfahrerin im Auto wurde schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie ins Spital.

Drei Verletzte nach Frontalkollision in Lütisburg Station
Drei Verletzte nach Frontalkollision in Lütisburg Station (Bildquelle: Kantonspolizei St. Gallen)

Im Einsatz standen mehrere Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen, drei Rettungsfahrzeuge, ein Notarzt sowie die Feuerwehr Kirchberg-Lütisburg mit rund zehn Angehörigen der Feuerwehr. Diese signalisierten für die Dauer der Unfallaufnahme eine Umleitung, da die Toggenburgerstrasse komplett gesperrt werden musste.

Quelle: Kapo SG