Alle News zum Coronavirus
Tessin

Maggiatal TI - Frau muss nach einer schweren Frontalkollision aus dem Auto befreit werden

bei einem schweren Unfall im Maggiatal TI wurde eine frau schwer verletzt. (Symbolbild)
bei einem schweren Unfall im Maggiatal TI wurde eine frau schwer verletzt. (Symbolbild) (Bildquelle: Rega )

Wie die Tessiner Kantonspolizei mitteilt, ereignete sich gestern Samstag 09.10.2021 kurz nach 12.30 Uhr auf der Via Vallemaggia in Avegno ein schwerer Verkehrsunfall.

Nach einer ersten Rekonstruktion war ein 44-jähriger Schweizer Autofahrer, der in der Region lebt, in Richtung Cevio unterwegs.

Aus noch zu klärenden Gründen kam er im Maggiatal in eine Rechtskurve auf die andere Seite und kollidierte frontal mit dem Auto eines 60-jährigen Neuseeländers aus Locarno, der mit drei Personen in der Gegenrichtung unterwegs war. Durch den Aufprall wurde der Beifahrer, ebenfalls ein 60-jähriger Neuseeländer aus dem Raum Locarno, zwischen den Blechen eingeklemmt.

Beamte der Kantonspolizei und zur Unterstützung die Stadtpolizei Locarno sowie die Feuerwehr Locarno trafen vor Ort ein und befreiten die 60-jährige Frau mit Hilfe einer hydraulischen Zange aus dem Metall. Die Rettungsdienste der LVA SA und der REGA waren ebenfalls schnell vor Ort, versorgten die Verletzten und transportierten die Frau ins Spital.

Nach einer ersten medizinischen Einschätzung erlitt sie schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen. Der 44-jährige Mann wurde schwer verletzt, während die anderen drei Unfallbeteiligten leichte Verletzungen erlitten.

Quelle: Kapo TI