Alle News zum Coronavirus
Zürich

Marthalen ZH - Hoher Sachschaden nach Brand

Beim Brand in Marthalen ZH ist grosser Sachschaden entstanden.
Beim Brand in Marthalen ZH ist grosser Sachschaden entstanden. (Bildquelle: Kantonspolizei Zürich)

Beim Brand des Dachstockes eines Einfamilienhauses ist am frühen Dienstagmorgen (18.01.2022) in Marthalen ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken entstanden. Verletzt wurde niemand.

Kurz vor 1 Uhr meldeten Anwohner via Einsatzzentrale von Schutz & Rettung Zürich, dass Rauch und Flammen aus den Terrassenfenstern eines Einfamilienhauses dringen würden. Bei Eintreffen der Rettungskräfte hatten alle Bewohner das brennende Objekt bereits verlassen. Der Stützpunktfeuerwehr Weinland ist es gelungen, die Flammen rasch einzudämmen und den Brand zu löschen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden dürfte nach ersten Schätzungen mehrere hunderttausend Franken betragen.

Die Ursache des Feuers ist derzeit nicht restlos abgeklärt, Brandstiftung kann jedoch ausgeschlossen werden. Die Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich haben die Untersuchungen aufgenommen.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Stützpunktfeuerwehr Weinland und vorsorglich eine Ambulanz des Rettungsdienstes Kantonsspital Winterthur im Einsatz.

Quelle: Kapo ZH