Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Mols SG – 17-jährige Taucherin verliert unter Wasser das Bewusstsein im Walensee

17-jährige Taucherin verliert unter Wasser das Bewusstsein im Walensee
17-jährige Taucherin verliert unter Wasser das Bewusstsein im Walensee (Bildquelle: Kapo SG)

Am Sonntagmorgen (04.09.2022), kurz vor 10:15 Uhr, hat die Kantonale Notrufzentrale St. Gallen, die Meldung von einem Tauchunfall im Walensee bei Mols erhalten. Eine 17-jährige Taucherin hatte unter Wasser das Bewusstsein verloren. Nach der Bergung wurde sie vom Rettungshelikopter in eine Spezialklinik geflogen.

Gemäss bisherigen Kenntnissen verlor die Taucherin, welche mit einem Tauchlehrer unterwegs war, unter Wasser das Bewusstsein. Dem Tauchlehrer gelang es, die Taucherin an die Oberfläche zu bringen. Weitere Taucher, welche sich zum Unfallzeitpunkt am Ufer befanden, halfen bei der Bergung der 17-Jährigen, leisteten Erste Hilfe und alarmierten die Rettungskräfte. Nach der Betreuung durch den Rettungsdienst und die Helikoptercrew wurde die mittlerweile ansprechbare Taucherin von der AP3-Luftrettung in eine Spezialklinik geflogen.

Die Polizeitaucher der Kantonspolizei St.Gallen untersuchen den genauen Unfallhergang. Die Walenseestrasse musste für die Dauer der Rettungsmassnahmen und der Unfallaufnahme für rund eine Stunde gesperrt werden.

Quelle: Kapo SG