Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Niederwil SG - Zwei Unfälle - Verkehrsbehinderung durch Fahrzeugteile auf der A1

In Niederwil SG gab es heute morgen zwei Unfälle auf der Autobahn A1.
In Niederwil SG gab es heute morgen zwei Unfälle auf der Autobahn A1. (Bildquelle: Kantonspolizei St. Gallen)

Am Dienstagmorgen (28.09.2021), ist es zwischen 07:45 Uhr und 09:25 Uhr zu zwei Auffahrkollisionen auf der Autobahn A1, Höhe Niederwil, gekommen. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken. Zudem nahm die Kantonale Notrufzentrale in der gleichen Zeit zwei Meldungen von Fahrzeugteilen sowie einem Pannenfahrzeug auf demselben Autobahnabschnitt entgegen.

Um 07:45 Uhr fuhr ein 37-jähriger Mann mit seinem Auto auf der A1 von Uzwil Richtung Gossau. Gleichzeitig fuhr eine 35-Jährige Frau mit ihrem Auto hinter dem 37-jährigen Mann und seinem Auto in dieselbe Richtung. Auf Höhe Niederwil musste der 37-Jährige verkehrsbedingt eine Vollbremsung einleiten und sein Auto bis zum Stillstand anhalten. Die 35-Jährige bemerkte dies zu spät und leitete ebenfalls eine Vollbremsung ein. Trotz der Vollbremsung kollidierte das Auto der 35-Jährigen mit dem Auto des 37-Jährigen. Anschliessend rollten beide Autos noch weiter und kamen auf dem Überholstreifen zu stehen. Die 35-jährige Frau wurde dabei verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie ins Spital. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Kurz nach 08:00 Uhr meldete eine Auskunftsperson der Kantonalen Notrufzentrale Pneu-Teile auf der Autobahn A1 vor der Einfahrt Thurau. Zuvor war einem Lastwagen mit Anhänger ein Reifen geplatzt. Der Normalstreifen musste zwecks Räumungsarbeiten und für die Reifenreparatur für kurze Zeit gesperrt werden. Weiter meldete eine Auskunftsperson kurz vor 08:50 Uhr, dass sich Fahrzeugteile in der Nähe der Mittelleitplanke, Höhe Bürenstich, befänden. Eine Patrouille der Kantonspolizei St. Gallen konnte die Fahrzeugteile auffinden und von der Fahrbahn entfernen.

Um 09:25 Uhr fuhr eine 28-jährige Frau mit ihrem Auto auf der A1 von Uzwil Richtung Gossau. Hinter ihr fuhr ein 26-jähriger Mann in dieselbe Richtung. Auf Höhe Niederwil musste die 28-Jährige ihr Auto aufgrund des Staus des vorangegangenen Unfalls bis zum Stillstand abbremsen. Der 26-jährige Mann bemerkte dies zu spät. Trotz eingeleiteter Vollbremsung und einem Ausweichmanöver kollidierte das Auto des 26-Jährigen mit dem Auto der 28-Jährigen. Beide Autos blieben auf dem Überholstreifen stehen. Der 26-jährige Mann wurde leicht verletzt. Er konnte selbständig einen Arzt aufsuchen. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Auf der Fahrbahn liegende Fahrzeugteile beschädigten andere Fahrzeuge.
Auf der Fahrbahn liegende Fahrzeugteile beschädigten andere Fahrzeuge. (Bildquelle: Kantonspolizei St. Gallen)

Ebenfalls um 09:25 Uhr meldete sich ein Fahrer eines Pannenfahrzeuges auf der A1 Fahrrichtung Uzwil Richtung Gossau. Für das Pannenfahrzeug wurde der Pannendienst aufgeboten.

Quelle: Kapo SG