Alle News zum Coronavirus
Solothurn

Oberbuchsiten und Olten SO – Zwei Personen nach Meldungen aus der Bevölkerung festgenommen

Symbolbild – Festnahme
Symbolbild – Festnahme (Bildquelle: Polizei )

Nach Meldungen aus der Bevölkerung über verdächtiges Verhalten konnte die Kantonspolizei Solothurn am Sonntag zwei Männer anhalten und festnehmen. In Oberbuchsiten ging es um einen Diebstahl aus einem Auto, in Olten um einen Einbruch.

Am Sonntag, 1. Januar 2023, gegen 21.45 Uhr fiel einem Anwohner in Oberbuchsiten ein Mann auf, der dort verdächtig um die Häuser schlich und dann mit einem Fahrrad flüchtete. Aufgrund der Meldung rückten mehrere Patrouillen der Kantonspolizei Solothurn aus. Im Zuge der Fahndung konnte die Polizei rund eine halbe Stunde später in Oberbuchsiten den Verdächtigen entdecken und anhalten. Er trug mutmassliches Deliktgut auf sich und steht in Verdacht, Diebstähle aus Fahrzeugen begangen oder dies versucht zu haben. Der 34-jährige Algerier wurde festgenommen.

In Olten fiel am Sonntagmittag ein Mann auf, als er offenbar versuchte in ein Restaurant einzubrechen. Die Polizei konnte ihn kurz darauf ausserhalb des Gebäudes widerstandslos anhalten.-Der 26-jährige Albaner wurde ebenfalls für weitere Abklärungen festgenommen.

Verdächtige Beobachtungen melden
Hinweise solcher Art sind äusserst wertvoll. Insbesondere in Zusammenhang mit der Bekämpfung der Einbruchskriminalität ruft Polizei dazu auf, verdächtige Feststellungen umgehend über die Telefonnummern 112 oder 117 zu melden.

Quelle: Kapo SO