Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Oberbüren SG – Fahrunfähig in Geländer geprallt und geflüchtet

Fahrunfähig in Geländer geprallt und geflüchtet in Oberbüren
Fahrunfähig in Geländer geprallt und geflüchtet in Oberbüren (Bildquelle: Kantonspolizei St. Gallen)

Am Samstag (16.07.2022), kurz nach 20:00 Uhr, hat ein 29-Jähriger auf der Westumfahrung einen Selbstunfall verursacht und ist danach weggefahren. Sein Auto kollidierte mit der Strasseneinrichtung. Er wurde für fahrunfähig befunden und bei ihm wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet.

Der 29-jährige Mann fuhr mit seinem Auto, von der Autobahn A1 herkommend, in Richtung Oberbüren. Kurz vor dem Kreisverkehr bog er links auf das Gelände der dortigen Tankstelle ab. Dort prallte sein Auto in ein Metallgeländer, welches dadurch beschädigt wurde. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern, verliess der 29-Jährige die Unfallstelle. Er konnte jedoch kurze Zeit später durch eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen in Gossau angehalten werden.

Fahrunfähig in Geländer geprallt und geflüchtet in Oberbüren
Fahrunfähig in Geländer geprallt und geflüchtet in Oberbüren (Bildquelle: Kantonspolizei St. Gallen)

Er wurde für fahrunfähig befunden. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen ordnete bei ihm eine Blut- und Urinprobe an. Der Führerausweis wurde dem Mann vor Ort vorläufig abgenommen. Durch die Kollision entstand Sachschaden am Auto und am Geländer von rund 1'000.00 Franken.

Quelle: Kapo SG