Alle News zum Coronavirus
Bern

Pieterlen BE – Brand von Gasherd ausgegangen

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Polizei)

Die Ermittlungen zum Brand in einem Wohnhaus in Pieterlen von Mitte April sind abgeschlossen. Diesen zufolge hatte ein eingeschalteter und danach unbeaufsichtigter Gasherd auf der Terrasse das Feuer ausgelöst.

Das Dezernat Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern hat die Ermittlungen zum Brand in einem Wohnhaus am Löschgatterweg in Pieterlen vom 16. April 2021 (wir berichteten) abgeschlossen. Diesen zufolge war das Feuer auf der Terrasse unter einer Pergola ausgebrochen und hatte in der Folge auf die Fassade des Wohnhauses übergegriffen. Das Feuer ist auf einen eingeschalteten und danach unbeaufsichtigten Gasherd zurückzuführen.

Eine Frau und fünf Kinder mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ins Spital gebracht werden. Das betroffene Haus wurde stark beschädigt und war nicht mehr bewohnbar. Nach aktuellen Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf mehrere Hunderttausend Franken.

Kapo BE