Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Rheineck SG – Erst betrunken in Zaun und Absperrung gekracht und danach geflüchtet

Fahrunfähig Selbstunfall verursacht und weitergefahren
Fahrunfähig Selbstunfall verursacht und weitergefahren (Bildquelle: Kapo SG)

Am Samstag (14.01.2023), kurz nach 23:10 Uhr, ist es auf dem Brauerweg zu einem Selbstunfall eines Autos gekommen. Der 46-jährige Autofahrer entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um die Schadenregulierung zu kümmern. Er konnte kurze Zeit später in St.Gallen angetroffen und kontrolliert worden.

Der 46-jährige fuhr mit seinem Auto auf dem Brauerweg im Fahrverbot von Rheineck in Richtung Thal. Dabei kollidierte sein Auto zuerst mit einem Holzzaun und anschliessend zweimal in die offenstehende Absperrung. Dabei wurde das Auto stark beschädigt. Ohne sich um die Schadenregulierung zu kümmern, fuhr der 46-Jährige weiter. Er konnte schliesslich in St.Gallen angehalten und kontrolliert werden.

Fahrunfähig Selbstunfall verursacht und weitergefahren
Fahrunfähig Selbstunfall verursacht und weitergefahren (Bildquelle: Kapo SG)

Dabei stellte eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen fest, dass der Mann sein Auto in fahrunfähigem Zustand lenkte. Er musste auf Verfügung der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen eine Blut- und Urinprobe abgeben. Ihm wurde zudem die Fahrerlaubnis für die Schweiz aberkannt. Der entstandene Sachschaden wird insgesamt auf eine Höhe von rund 15'000 Franken geschätzt.

Quelle: Kapo SG