Alle News zum Coronavirus
Graubünden

Schams, Rheinwald und San Bernardino GR – 31-Jährige nach mehreren Kollisionen auf der N13 gestoppt

Mehrfach kollidiert und Verkehrsteilnehmende gefährdet
Mehrfach kollidiert und Verkehrsteilnehmende gefährdet (Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden)

Am Samstag ist eine Personenwagenlenkerin auf der Autostrasse N13 mehrfach kollidiert. Auf ihrer Fahrt gefährdete sie weitere Verkehrsteilnehmende. Die Kantonspolizei Graubünden konnte sie im San Bernardinotunnel anhalten.

Auf der Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden gingrn am späteren Samstagnachmittag mehrere Meldungen ein, dass die lenkende Person eines auf der Autostrasse von Thusis in Richtung San Bernardino fahrenden Personenwagens den Verkehr gefährde.

Bei Hinterrhein konnte eine Polizeipatrouille das inzwischen stark beschädigte Auto sichten und dieses unter mehreren Versuchen im San Bernardinotunnel anhalten. Schnell stellte sich heraus, dass die 31-jährige Lenkerin nicht fahrfähig war. Sie hatte sich einer Blut- und Urinprobe zu unterziehen und der Führerausweis wurde ihr auf der Stelle abgenommen.

Quelle: Kapo GR