Alle News zum Coronavirus
Zürich

Schutz & Rettung Zürich - Ausfall der Notrufnummern 144 und 118

Auch Schutz & Rettung Zürich von der Telefonpanne betroffen. (Symbolbild)
Auch Schutz & Rettung Zürich von der Telefonpanne betroffen. (Symbolbild) (Bildquelle: Schutz & Rettung ZH)

Gestern, kurz nach 23 Uhr, hat Schutz & Rettung Zürich eine Störung der Notrufnummern 144 und 118 festgestellt. Die Erreichbarkeit der Einsatzleitzentrale (ELZ) ist nach wie vor stark eingeschränkt.

Die Calltaker stellten gestern kurz nach 23 Uhr fest, dass Störungen im Swisscom-Netz vorliegen und eingehende Notrufe auf die Nummern 144 und 118 nach wenigen Sekunden abrupt unterbrochen werden. Gespräche mit Anrufenden haben zudem gezeigt, dass diese teilweise während mehreren Minuten am Telefon ausharrten, ohne zu wissen, dass ihre Anrufe ins Leere führten und so von den Mitarbeitenden der ELZ nicht entgegengenommen werden konnten. Demnach wurden die Störungen von den anrufenden Personen oftmals überhaupt nicht bemerkt.

Von den Störungen sind vornehmlich Festnetzanschlüsse betroffen. Jedoch wurden auch Störungen auf dem Mobilfunknetz festgestellt. Somit ist bei Notrufen auf beiden Netzen mit starken Beeinträchtigungen zu rechnen.

Umgang mit den Störungen auf der Notrufnummer 144

Kommt es bei einem Notruf zu einer abrupten Unterbrechung, rufen die Calltaker die entsprechende Nummer sofort über das Mobilfunknetz zurück und versuchen so, die Verbindung zur anrufenden Person wiederherzustellen. Gelingt dies nicht, wird vorsorglich ein Rettungswagen an die Adresse geschickt, sofern diese über die Anruferkennung ermittelt werden kann. In der Nacht erfolgten mehr als 100 Einsätze im ganzen Dispositionsgebiet.

Umgang mit den Störungen auf der Notrufnummer 118

Die starken Regenfälle der letzten Nacht führten zu vermehrten Anrufen auf die Notrufnummer 118. Ein Grossteil der Notrufe aufgrund der Unwetter erfolgte vor den Störungen im Netz, wodurch diese normal disponiert werden konnten. Notrufe, die nach 23 Uhr eingingen, wurden ebenfalls mittels erwähntem Vorgehen abgehandelt. Insgesamt wurden im Laufe der Nacht gegen 200 Unwettereinsätze der Feuerwehren im Kanton Zürich disponiert.

Eingeschränkte Kontaktaufnahme

Für die Einsatzleitzentrale (ELZ) von Schutz & Rettung Zürich ist die Kontaktaufnahme zu den verschiedenen Rettungskräften von Feuerwehr und Rettungsdienst jederzeit über Digitalfunk und Pager gewährleistet. Hingegen ist die Kontaktaufnahme zu den Spitälern, Ärzten sowie Alters- und Pflegeheimen erheblich eingeschränkt. Mit einem zusätzlichen Personalaufgebot arbeitet die Einsatzleitzentrale seit Mitternacht daran, den Betrieb weiterhin aufrechtzuerhalten und die Nofallversorgung im gesamten Dispositionsgebiet sicherzustellen. Hilfesuchende Personen in den Kantonen Zürch, Schaffhausen, Zug und Schwyz erreichen die Notrufzentrale unter den folgenden beiden Nummern:

076 358 53 62 und 079 937 07 05

Die Medienschaffenden werden gebeten, diese Informationen für die Bevölkerung weiterzuverbreiten. Sie helfen damit, dass diese aussergewöhnliche Situation gemeinsam bewältigt werden kann. Ausserdem bitten wir die Bevölkerung, keine Testanrufe auf den Notrufnummern zu tätigen, dies beeinträchtigt zusätzlich die Erreichbarkeit der Einsatzleitzentrale. SRZ wird laufend über den aktuellen Stand bzw. die Normalisierung der Situation informieren. Herzlichen Dank.