Alle News zum Coronavirus
Graubünden

Selbstunfall in Malix GR - Auto kippt auf Dach und rutscht Strasse runter

Der Autofahrer musste 20 Minuten lang im verunfallten Auto ausharren.
Der Autofahrer musste 20 Minuten lang im verunfallten Auto ausharren. (Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden)

Am Montagabend ist auf einer Nebenstrasse in Malix ein Auto nach einer Kollision mit einer Böschung auf das Dach gekippt. Anschliessend rutschte es auf winterlicher Strasse rund fünfzig Meter weiter.

Ein 35-jähriger Autolenker fuhr am gestrigen Montag um 22.20 Uhr auf der Brambrüeschstrasse in Richtung Malix hinunter. In einer Kurve schleuderte sein Fahrzeug, kollidierte mit der linksseitigen Böschung und kippte auf das Dach.

Auf dem Dach rutschte es rund fünfzig Meter die Strasse hinunter, bevor es nochmals links an die Böschung stiess und kurz danach zum Stillstand kam. Der Autolenker veranlasste die Alarmierung der Rettungskräfte.

Da er sich an einem Fuss verletzt hatte, gelang ihm nicht, das Auto zu verlassen. Er harrte rund zwanzig Minuten bis zum Eintreffen einer Patrouille der Kantonspolizei Graubünden aus, welche ihn umgehend aus dem Auto befreite.

Ein Ambulanzteam der Rettung Chur übernahm die medizinische Betreuung des Verunfallten und transportierte ihn ins Kantonsspital Graubünden. Das stark beschädigte Fahrzeug wurde aufgeladen und abtransportiert.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden