Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Sennwald SG - Kontrolle über Sattelschlepper verloren

Der Fahrer des Sattelschleppers hat den Verkehrsunfall unverletzt überstanden.
Der Fahrer des Sattelschleppers hat den Verkehrsunfall unverletzt überstanden. (Bildquelle: KaPo SG)

Am Dienstagmorgen (06.09.2022), kurz nach 05:30 Uhr, ist es auf der Autobahn A13 zu einem Selbstunfall mit einem Sattelschlepper gekommen. Dieser kam ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanken. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden dürfte sich auf mehreren zehntausend Franken belaufen. Durch den Unfall kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Ein 46-jähriger Mann fuhr mit seinem Sattelschlepper auf der Autobahn A13 von Oberriet Richtung Sennwald. Bei starkem Regen verlor der 46-Jährige die Kontrolle über seinen Sattelschlepper und dieser geriet ins Schleudern. Er prallte zuerst gegen die Mittelleitplanke, von wo der Sattelschleper nach rechts abgewiesen wurde und die Fahrbahn überquerte. Anschliessend prallte der Sattelschlepper in die Randleitplanke und kam im abfallenden Wiesenbord zum Stillstand, während der Auflieger in die Fahrbahn ragte.

Der 46-Jährige wurde dabei nicht verletzt. Es entstand Sachschaden im Wert von mehreren zehntausend Franken. Durch den Unfall kam es zu Verkehrsbehinderungen. Bis zur Bergung des Fahrzeugs kurz vor 09:30 Uhr war die Unfallstelle nur auf dem Überholstreifen passierbar. Dies hatte Rückstau bis nach dem Anschlusswerk Oberriet zur Folge.

Quelle: KaPo SG