Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

St. Gallen – Frau übergibt falschen Polizisten 20'000 Franken

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei Schwyz)

Am Dienstag (12.10.2021) kurz vor 11:00 Uhr, hat eine 75-jährige Frau im Westen der Stadt einem Mann, der sich als Polizist ausgab, Bargeld in der Höhe von 20'000 Franken übergeben.

Eine 75-jährige Frau erhielt einen Anruf von einer hochdeutschsprechenden Polizistin. Sie gab fälschlicherweise an, dass nach einem Überfall zwei Täter verhaftet worden seien. Diese hätten unter anderem den Namen der 75-Jährigen mit sich getragen. Folglich sei sie in grosser Gefahr. Anschliessend wechselte die Anruferin auf eine andere Nummer und telefonierte mit der Frau über WhatsApp.

Die Betrügerin forderte die Frau auf, bei der Bank Geld abzuheben, damit die Polizei in diesem Fall weiterermitteln könne. Anschliessend solle sie das Bargeld in einem Couvert unter dem Busch ihres Wohnhauses deponieren. Dies tat die 75-Jährige auch so.

Quelle: Kapo SG