Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

St. Gallen – Polizeilicher Gewahrsam nach Tätlichkeit gegen Polizisten

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Polizei)

Am Samstagmorgen (18.12.2021) wurde ein 26-jähriger Mann gegenüber einem Polizisten tätlich. Weiters wurde er zunehmend aggressiver und liess sich nicht beruhigen. Er musste in Handfesseln gelegt werden. Aufgrund seines Verhaltens wurde er in polizeilichen Gewahrsam genommen.

Am Samstagmorgen um 3:20 Uhr wollten zwei Polizisten der Stadtpolizei St.Gallen eine Person zwecks medizinischer Versorgung mit dem Streifenwagen ins Kantonsspital St.Gallen fahren. Vor der Wegfahrt an der Brühlgasse behinderte ein 26-jähriger Mann die Wegfahrt des Polizeiautos, indem er vor das Auto stand. Der mehrmaligen Bitte und Aufforderung die Verhinderung der Wegfahrt zu unterlassen, wollter er keine Beachtung schenken. Schlussendlich riss der Mann die Beifahrertüre des Streifenwagens auf und ging Tätlich gegen den Polizisten vor. Da er sich nicht beruhigen liess und immer aggressiver wurde, musste er durch die beiden Polizisten in Handfesselng gelegt werden.

Er wurde auf den Polizeiposten gebracht. Die durchgeführte Atemalkoholmessung zeigte einen Wert von 1.06 mg/l an. Wegen Eigen- und Fremdgefährung wurde er in polizeilichen Gewahrsam genommen. Zudem wird er wegen Hinderung einer Amtshandlung sowie Tätlichkeit gegen Polizisten zur Anzeige gebracht.

Quelle: Stapo St. Gallen