Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

St. Margrethen - Sachbeschädigung an Bahnwagen und Einbruch in Restaurant - war es dieselbe Person?

In St. Margrethen SG wurde Unfug an einem Silowagen betrieben.
In St. Margrethen SG wurde Unfug an einem Silowagen betrieben. (Bildquelle: Kantonspolizei St. Gallen)

In der Zeit zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen (13.04.2022) ist ein 19-jähriger Brasilianer in ein Restaurant an der Grenzstrasse eingebrochen.

Er gelangte auf unbekannte Art und Weise in den Innenbereich des Restaurants. Dort stahl er Bargeld im Wert von rund 1'300 Franken. Der 19-jährige Mann konnte später am Bahnhof St. Margrethen angehalten werden, nachdem eine Sachbeschädigung an einem Bahnwagen in der Höhe von rund 30'000 Franken begangen wurde.

Der Kantonspolizei St.Gallen wurde gemeldet, dass bei einem Güterwagen, welcher mit Getreide beladen war, eine Türe geöffnet wurde. Dadurch gelangte das Getreide auf die Gleise. Im Zuge der Fahndung nach einem signalisierten Mann, wurde der im Kanton St.Gallen wohnhafte Brasilianer kontrolliert. In den Befragungen erhärtete sich der Verdacht, dass der Mann mit dem Einbruch in das Restaurant in Zusammenhang steht. Er wurde festgenommen.

Durch das Entfernen der Plomben des Eisenbahnsilowagens wurde das Getreide unbrauchbar gemacht. Der Wagen musste entleert werden. Durch die Ausräumarbeiten und die Verzögerung der planmässigen Abfahrt des Zuges entstand ein Schaden von rund 30'000 Franken.

Quelle: Kantonspolizei St. Gallen