Alle News zum Coronavirus
Basel-Stadt

Stadt Basel – Kontrolle im Milieu – Eine Festnahme

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Gerd Altmann auf Pixabay)

Die Kantonspolizei Basel-Stadt hat am Mittwoch, 16. November 2022 eine Kontrolle mit Schwerpunkt auf Menschenhandel, Schwarzarbeit und Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz durchgeführt. 14 Frauen, welche mutmasslich der Prostitution nachgehen, wurden einer Kontrolle unterzogen.

Die eingesetzten Kräfte der Kantonspolizei Basel-Stadt haben eine koordinierte Kontrolle in einem Kleinbasler Lokal durchgeführt, in welchem Frauen mutmasslich sexuelle Dienstleistungen anbieten. Bei der Kontrolle wurden 14 Frauen sowie zwei weitere anwesende Personen einer eingehenden Kontrolle unterzogen. Eine Person war mit einer Einreisesperre belegt und wurde festgenommen.

An der Aktion waren neben Mitarbeitenden der Kantonspolizei auch Mitarbeitende des Migrationsamts und des Amts für Wirtschaft und Arbeit beteiligt.

In diesem Zusammenhang erinnert die Kantonspolizei an die Online-Kampagne «Hast du Eier, Freier?» als Initiative gegen Zwangsprostitution und Menschenhandel in der Schweiz. Diese wurde von der Schweizerischen Kriminalprävention (SKP) und der Kantonspolizei Basel-Stadt im September 2021 lanciert.

Quelle: Kapo BS