Alle News zum Coronavirus
Bern

Stadt Bern - Junger Mann mit Pfefferspray angegriffen und ausgeraubt

In Bern wurde am Montag ein 18-Jähriger ausgeraubt. (Symbolbild)
In Bern wurde am Montag ein 18-Jähriger ausgeraubt. (Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

Am Montagmorgen ist in Bern ein 18-Jähriger von zwei jungen Männern ausgeraubt worden. Die mutmasslichen Täter setzten einen Pfefferspray ein. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

Ein 18-Jähriger war am Montag, 20. Dezember 2021, kurz nach 10.00 Uhr, zu Fuss im Tscharnergut auf der Waldmannstrasse von der Tramhaltestelle «Tscharnergut» herkommend in Richtung Post unterwegs. Auf dem Fussweg, auf Höhe der Hausnummer 25, wurde er von zwei jungen Männern angesprochen und unvermittelt mit Pfefferspray angegriffen.

Die mutmasslichen Täter behändigten in der Folge eine rote Tasche, die Bargeld enthielt, und entfernten sich mit einem schwarzen Elektroroller. Der Mann musste sich nach dem Angriff in ärztliche Behandlung begeben.

Die mutmasslichen Täter werden wie folgt beschrieben: Sie sind zwischen 16 und 18 Jahre alt, rund 175 bis 180 Zentimeter gross und waren zum Zeitpunkt der Tat schwarz gekleidet. Einer der beiden Männer hatte eine korpulente Figur und dunklere Hautfarbe. Der andere Mann war von weisser Hautfarbe und von schlanker Statur.

Zeugenaufruf

Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zur Täterschaft geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Telefon: +41 31 638 81 11.