Alle News zum Coronavirus
Schaffhausen

Stadt Schaffhausen - Ausweichmanöver wegen Wildtier endet mit Totalschaden - war Alkohol war im Spiel?

Ausweichmanöver endet mitten im Wald.
Ausweichmanöver endet mitten im Wald. (Bildquelle: Schaffhauser Polizei)

Am Donnerstagabend (05.05.2022) hat sich in Schaffhausen ein Unfall mit einem Personenwagen ereignet. Dabei wurden keine Personen verletzt, jedoch entstand am Fahrzeug Totalschaden.

Kurz vor 21:30 Uhr am Donnerstagabend (05.05.2022) fuhr ein 52-jähriger ortskundiger Autolenker von Schaffhausen herkommen in Richtung Merishausen.

Da er angeblich einem auf der Strasse stehenden Wildtier ausweichen musste, geriet er rechtsseitig von der Strasse ab. In der Folge fuhr er einige Meter über ein abfallendes Wiesenbord, danach geradeaus bis zum Bach und kam schlussendlich auf der gegenüberliegenden Bachseite, in den dortigen Bäumen und Büschen, zum Stillstand. Durch den Aufprall wurden die Airbags ausgelöst.

Infolge des Aufpralls wurden die Airbags ausgelöst. Der Personenwagenlenker konnte sein Fahrzeug selbständig verlassen.

Der Verdacht besteht, dass der Lenker unter Alkoholeinfluss den Unfall gebaut hat.
Der Verdacht besteht, dass der Lenker unter Alkoholeinfluss den Unfall gebaut hat. (Bildquelle: Schaffhauser Polizei)

Durch den ausgerückten Rettungsdienst wurden keine Verletzungen festgestellt. Es besteht der Verdacht, dass der Mann sein Fahrzeug unter Alkoholeinfluss lenkte. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Für die Bergung des Personenwagens wurde eine private Bergungsfirma aufgeboten.

Quelle: Schaffhauser Polizei