Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Stadt St. Gallen – 89-jähriger Rentner von Unbekannten traktiert

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kapo SG)

Am Freitag (20.01.2023), mutmasslich in der Zeit zwischen 20 Uhr und 22 Uhr, ist ein 89-jähriger Mann wahrscheinlich in der Nähe des Bahnhofes von unbekannten Jugendlichen traktiert worden. Dabei wurde er unbestimmt verletzt. Die Jugendlichen flüchteten anschliessend in unbekannte Richtung. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Der 89-Jährige lief von der Kreuzackerstrasse in Richtung Bahnhof. Auf dem unbekannten Weg dorthin näherten sich Jugendliche dem Mann. Plötzlich traktierten sie den Rentner, woraufhin dieser zu Boden fiel. Daraufhin flüchtete die Täterschaft, ohne dem Rentner etwas gestohlen zu haben. Dieser stand wieder auf und lief zurück ins Altersheim an der Kreuzackerstrasse. Am nächsten Morgen wurde er von einer Betreuungsperson auf seine Verletzungen aufmerksam gemacht, woraufhin sie sich bei der Polizei meldeten. Der Mann wies Erinnerungslücken auf, weshalb der Tatort und die zurückgelegte Strecke nicht restlos geklärt werden konnten.

Quelle: Kapo SG