Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Stadt St. Gallen - Autolenkerin merkt das etwas nicht stimmt - Pferd klemmt sich im Anhänger ein und stürzt

In der Stadt St. Gallen ist gestern ein Pferd in einem Anhänger gestürzt.
In der Stadt St. Gallen ist gestern ein Pferd in einem Anhänger gestürzt. (Bildquelle: Stadtpolizei St. Gallen)

Am Freitag (27.08.2021) stürzte ein Pferd in einem Anhänger, nachdem es sich zuvor unter einer Stange eingeklemmt hatte. Da es nicht von selber wieder aufstehen konnte, musste es durch die Berufsfeuerwehr geborgen werden. Das Pferd zog sich keine gravierenden Verletzungen zu.

Am Freitag, kurz nach 13.45 Uhr kam es auf der Falkensteinstrasse zu einem Vorfall mit einem Pferd in einem Anhänger. Aus bisher unbekannten Gründen erschrak das Pferd, worauf sich der Panikhaken am Halfter löste.

Das Pferd gelang so mit dem Kopf unter die Stange, an der es befestigt war, klemmte sich quer im Anhänger ein und stürzte. Die 40-jährige Fahrerin merkte, dass etwas mit dem Pferd nicht stimmte und hielt an.

Zwei Passanten konnten die Trennwand im Anhänger entfernen, das Pferd konnte jedoch nicht von selbst wieder aufstehen. Darauf wurden die Berufsfeuerwehr St.Gallen und eine Tierärztin aufgeboten.

Die Autolenkerin merkte, dass etwas nicht stimmte.
Die Autolenkerin merkte, dass etwas nicht stimmte. (Bildquelle: Stadtpolizei St. Gallen)

Das Pferd wurde durch die Tierärztin sediert und konnte schliesslich durch die Berufsfeuerwehr und die Stadtpolizei aus dem Anhänger geborgen werden. Beim Pferd wurden keine gravierenden Verletzungen festgestellt.

Quelle: Stapo SG