Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Stadt St. Gallen – 16-Jährigen geschlagen und beraubt – 2 Personen festgenommen

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei St. Gallen)

Am Mittwoch (11.01.2023), kurz nach 18:35 Uhr, ist ein 15-jähriger Jugendlicher auf der Martingsbruggstrasse ausgeraubt und geschlagen worden. Die mutmasslichen Täter, ein 17-jähriger Somalier und ein 14-jähriger Nordmazedonier konnten festgenommen werden.

Der 15-Jährige Jugendliche wurde auf der Martinsbruggstrasse von zwei unbekannten angesprochen. Diese forderten ihn auf sein Portemonnaie ihnen zu übergeben. Dieser Aufforderung kam der 15-Jährige nicht nach, woraufhin er von den beiden Tätern gestossen und geschlagen wurde. Daraufhin durchsuchten sie seine Tasche und stahlen seine Kopfhörer. Anschliessend flüchteten die beiden Täter zu Fuss. Die Ermittlungen führten zu einem 17-jährigen Somalier und einem 14-jährigen Nordmazedonier. Diese wurden festgenommen. Sie werden bei der Jugendanwaltschaft des Kanton St.Gallen zu Anzeige gebracht.

Quelle: Kapo SG