Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Stadt St. Gallen – Mann mit Messer versetzt Nachbarn in Schrecken

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei Schwyz)

Am Donnerstag (06.10.2022) versetzte ein Mann mit einem Messer seine Nachbarn in Schrecken. Die ausgerückten Patrouillen der Stadtpolizei konnten den Mann stellen. Verletzt wurde niemand, der Mann wurde durch einen Amtsarzt in eine Psychiatrie überwiesen.

Am Donnerstagnachmittag um 16:30 Uhr alarmierte eine Frau die Stadtpolizei, nachdem sie aus dem Treppenhaus eines Wohnhauses Hilferufe wahrnahm und beim Nachsehen einen Mann mit einem Messer feststellte. Die ausgerückten Patrouillen der Stadtpolizei, welche auch einen Schutzhund dabei hatten, konnten im Treppenhaus schliesslich einen 50-jährigen Mann stellen, welcher einen Axtstiel in der Hand hielt. Unter Androhung des Einsatzes des Diensthundes und des Destabilisierungsgerätes (Taser) war der 50-Jährige schliesslich kooperativ und konnte arretiert werden. Im Eingangsbereich der Wohnung wurde zudem das erwähnte Messer sichergestellt. Bei dem Einsatz wurden keine Personen verletzt.

Anlässlich der Visitation auf dem Polizeiposten wurde dem 50-Jährigen 1 Gramm Kokain abgenommen. Nach einer Begutachtung durch den Amtsarzt verfügte dieser die fürsorgerische Unterbringung in einer Psychiatrie.

Quelle: Stapo SG