Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Stadt St. Gallen – Selbstunfall und Auffahrkollision wegen Übermüdung

Selbstunfall und Auffahrkollision wegen Übermüdung
Selbstunfall und Auffahrkollision wegen Übermüdung (Bildquelle: Kapo SG)

Am Sonntag (09.10.2022), um 10:15 Uhr, hat ein 20-Jähriger auf dem Zubringer der Autobahn A1 infolge Übermüdung einen Verkehrsunfall verursacht. Sein Auto prallte mehrmals in die Leitplanke und kollidierte mit dem Auto eines 51-jährigen Mannes. Es entstand Sachschaden von über 20'000 Franken.

Der 20-Jährige fuhr mit seinem Auto von Winkeln herkommend auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Zürich. Zeitgleich fuhr ein 51-Jähriger mit seinem Auto vor dem 20-Jährigen in dieselbe Richtung. Gemäss Angaben des 20-Jährigen nickte er während der Fahrt ein, in Folge dessen sein Auto an Fahrt aufnahm. Da der 51-Jährige das herannahende Auto hinter ihm bemerkte, versuchte er mit seinem Auto nach rechts auszuweichen, um einen Zusammenstoss zu verhindern. Trotzdem prallte das Auto des 20-Jährigen zwei Mal in die linke Randleitplanke und kollidierte mit dem Auto des 51-Jährigen. In der Folge konnten beide Autos auf dem Pannenstreifen zum Stillstand gebracht werden.

An den beteiligten Autos und der Strasseneinrichtung entstand Sachschaden von rund 21'000 Franken. Zur Bergung der beiden Autos musste der Autobahnzubringer St.Gallen Winkeln, Fahrtrichtung Zürich, kurzzeitig gesperrt werden.

Quelle: Kapo SG