Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Stadt St.Gallen – Selbstunfall mit hohem Sachschaden

Selbstunfall mit hohem Sachschaden in St.Gallen
Selbstunfall mit hohem Sachschaden in St.Gallen (Bildquelle: Stadtpolizei St.Gallen)

Am frühen Samstagmorgen (06.03.2021) ereignete sich in der Stadt St.Gallen ein Selbstunfall. Personen wurden nicht verletzt, es entstand jedoch hoher Sachschaden.

Am frühen Samstagmorgen um 3.45 Uhr lenkte ein 18-Jähriger ein Auto auf der Ahornstrasse in Richtung Fürstenlandstrasse. Dabei verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und es kam zu einer frontalen Kollision mit einem Brückenpfeiler.

Weder der 18-jährige Fahrer noch seine beiden Mitfahrenden wurden verletzt. Es entstand jedoch grosser Sachschaden und das Auto musste abgeschleppt werden.