Alle News zum Coronavirus
Zürich

Stadt Zürich – Rentnerin erleidet bei Kollision mit Tram unbestimmte Kopfverletzungen

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Schutz & Rettung Zürich)

Am Donnerstagnachmittag, 22. Dezember 2022, kollidierte ein Tram im Kreis 6 mit einer Fussgängerin. Diese musste mit unbestimmten Kopfverletzungen hospitalisiert werden.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen der Stadtpolizei Zürich fuhr ein Cobra Tram der Linie 10 kurz vor 14 Uhr auf der Winterthurerstrasse stadteinwärts in Richtung Rigiplatz. Zur gleichen Zeit überquerte eine Rentnerin auf der Höhe der Riedtlistrasse im Bereich des Fussgängerstreifens die Winterthurerstrasse und wurde vom Tram erfasst. Die Rentnerin musste durch die Sanität von Schutz & Rettung Zürich vor Ort medizinisch erstversorgt und mit unbekannten Kopfverletzungen ins Spital gebracht werden.

Der genaue Unfallhergang wird durch die Stadtpolizei Zürich abgeklärt. Für eine umfassende fotografische, massliche und materielle Beweissicherung rückten Spezialist*innen des Unfalltechnischen Dienstes der Stadtpolizei Zürich aus.

Quelle: Stapo Zürich