Alle News zum Coronavirus
Zürich

Volketswil / Nänikon ZH – Raser verursacht zwei Selbstunfälle und lässt sein Auto am zweiten Unfallort zurück

Raser verursacht zwei Selbstunfälle und lässt sein Auto am zweiten Unfallort zurück
Raser verursacht zwei Selbstunfälle und lässt sein Auto am zweiten Unfallort zurück (Bildquelle: Kapo ZH)

In der Nacht auf Donnerstag (22.12.2022) hat ein Personenwagenlenker in Volketswil und Nänikon (Gemeinde Uster) zwei Selbstunfälle verursacht. Den zweiten Unfallort hat er zu Fuss verlassen. Er ist später wegen Verdachts auf Raserdelikte verhaftet worden.

Kurz vor 00.30 Uhr fuhr ein Mann mit einem weissen Audi R8 durch Volketswil. Bei der Kreuzung Industriestrasse, Chlirietstrasse, Guntenbachstrasse kollidierte er mit einer Lichtsignalanlage. Ohne sich um den Schaden zu kümmern setzte der Lenker seine Fahrt fort. Kurze Zeit später verlor er in Nänikon in einer Linkskurve erneut die Kontrolle über das Auto, kam rechts von der Strasse ab, überquerte das Trottoir und kollidierte folglich mit drei Bäumen. Er verliess zu Fuss die Unfallstelle ohne sich um den Schaden zu kümmern. Kurze Zeit später ist der Autolenker, ein 19-jähriger Schweizer, durch die Polizei aufgegriffen und verhaftet worden. Er wird sich jetzt vor der zuständigen Staatsanwaltschaft verantworten müssen.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Stadtpolizeien Uster und Illnau-Effretikon, die Feuerwehr Uster, die Staatsanwaltschaft See/Oberland sowie ein privates Abschleppunternehmen im Einsatz.

Quelle: Kapo ZH