Alle News zum Coronavirus
Zürich

Stadt Zürich – Scharmützel nach Fussballspiel FC Zürich gegen FC Basel

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Stadtpolizei Zürich)

Am Sonntagabend, 28. August 2022, kam es im Nachgang zum Fussballspiel FC Zürich gegen den FC Basel zu tätlichen Auseinandersetzungen und einem Angriff mit Pyrotechnik gegen die Polizei. Eine Person wurde verletzt.

Nach dem Fussballspiel der Super League Teams FC Zürich gegen den FC Basel marschierten mehrere hundert Anhänger des FC Basel vom Stadion Letzigrund zum Bahnhof Altstetten. Auf der Hohlstrasse, Höhe der Verzweigung mit der Saumackerstrasse, kam es dabei zu einer Auseinandersetzung zwischen Personen aus dem Fanmarsch und Personen mit FCZ-Fankleidung. Zu diesem Vorfall liegt bis jetzt keine Anzeige vor. Kurze Zeit später griffen eine Handvoll Personen aus dem FCB-Fanmarsch auf dem Altstetterplatz einen Mann, der FCZ-Fanutensilien mit sich führte, tätlich an. Der 36-Jährige wurde dadurch verletzt und musste durch die Sanität von Schutz & Rettung Zürich ins Spital gebracht werden.

Ebenfalls beim Altstetterplatz wurden aus der Gruppe von FCB-Anhängern pyrotechnische Gegenstände gegen die Polizeikräfte geworfen. Nach einem kurzen Gummischroteinsatz beruhigte sich die Situation wieder. Ermittlungen in allen Fällen wurden durch die Stadtpolizei Zürich eingeleitet. Die FCB-Fans bestiegen in der Folge den Extrazug und es kam zu keinen Vorfällen mehr auf dem Gebiet der Stadt Zürich.

Quelle: Stapo Zürich