Alle News zum Coronavirus
Zürich

Stadt Zürich – Zwei Personen nach Raub beim Bahnhof Hardbrücke festgenommen

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei Zürich)

Am späten Samstagabend, 4. Juni 2022, wurde ein junger Mann beim Bahnhof Hardbrücke beraubt, geschlagen und verletzt. Die Stadtpolizei Zürich nahm zwei mutmasslich an der Tat Beteiligte fest.

Um 22:15 Uhr meldete die Transportpolizei der SBB der Notrufzentrale der Stadtpolizei Zürich einen Streit im Unterführungsbereich des Bahnhofs Hardbrücke. Die ausgerückten Patrouillen der Stadtpolizei trafen vor Ort auf einen 24-jährigen Schweizer, der Verletzungen am Oberkörper aufwies. Die Sanität von Schutz & Rettung Zürich brachte ihn in der Folge ins Spital. Gemäss jetzigen Erkenntnissen bedrängten mehrere Personen den 24-Jährigen, ehe sie ihn beraubten und mit Schlägen und Fusstritten traktierten. Danach flüchteten die Täter. Mit den erhaltenen Signalementsangaben gelang es einer Streifenwagenpatrouille, zwei mutmassliche Täter in der Nähe im Kreis 5 zu erkennen und festzunehmen. Auch das Deliktsgut wurde sichergestellt.

Die beiden Festgenommenen, ein 18-jähriger Italiener und ein 20-jähriger Thailänder wurden dem Ermittlungsdienst der Kriminalabteilung zugeführt.

Quelle: Stapo ZH