Alle News zum Coronavirus
Zürich

Stadt Zürich – Partys und Treffen von Fahrzeuglenkenden aufgelöst

Partys und Treffen von Fahrzeuglenkenden in Zürich aufgelöst – Symbolbild
Partys und Treffen von Fahrzeuglenkenden in Zürich aufgelöst – Symbolbild (Bildquelle: Stadtpolizei Zürich)

In der Nacht von Freitag, 5. März 2021, auf Samstag, 6. März 2021, löste die Stadtpolizei Zürich mehrere Menschenansammlungen, Partys und Treffen von Fahrzeuglenkenden auf, die gegen die geltende Covid-Verordnung verstiessen. Zudem wurde ein Fahrzeug, dass nicht den Vorschriften entsprach, sichergestellt.

Im Verlaufe des Freitagabends gingen bei der Stadtpolizei Zürich mehrere Meldungen von grösseren Menschenansammlungen vor Bars und Restaurants im Kreis 4 ein. Wo nötig griffen die Einsatzkräfte ein und lösten die Ansammlungen auf. Vereinzelt mussten wegen Verstössen gegen die geltende Covid-Verordnung Ordnungsbussen ausgestellt werden.

Kurz vor 22 Uhr wurde eine Party in einer Liegenschaft im Kreis 5 gemeldet. Vor Ort stellte sich heraus, dass in der besagten Liegenschaft in zwei Wohnungen Partys in Gang waren. Diese wurden durch die Polizei beendet und 24 Personen gebüsst.

Kurz vor Mitternacht wurde der Stadtpolizei Zürich gemeldet, dass sich im Wipkingerpark im Kreis 10 mehrere Dutzend Personen aufhalten und auch Feuerwerk zünden würden. Die Stadtpolizei Zürich intervenierte daraufhin und löste die Ansammlung auf.

In den Kreisen 2, 8 und 10 trafen sich erneut grössere Gruppierungen von Autolenkenden mit ihren Fahrzeugen. Diese wurden durch die Polizei kontrolliert und die Ansammlungen aufgelöst. Dabei wurden 90 Personen weggewiesen und 78 Ordnungsbussen ausgestellt.

Kurz nach Mitternacht fiel einer Patrouille der Verkehrspolizei auf dem Mythenquai ein Fahrzeug auf, dass laute "Knallgeräusche" erzeugte. Als sie dem Fahrzeug folgten, stellten sie zudem fest, dass die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit überschritten wurde. Das Fahrzeug wurde in der Folge bei der BP-Tankstelle in Wollishofen angehalten und kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass die Auspuffanlage nicht den Vorschriften entspricht. Das Auto wurde sichergestellt und der 19-Järhige Lenker wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.