Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

St.Gallen - Mutmassliche Brandstiftung in Kellerabteil

In St. Gallen geht die Polizei bei einem Kellerbrand von Brandstiftung aus. (Symbolbild)
In St. Gallen geht die Polizei bei einem Kellerbrand von Brandstiftung aus. (Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei St. Gallen)

Am Freitag (05.11.2021), in der Zeit zwischen 18 und 18:30 Uhr, ist es in einem Mehrfamilienhaus an der Oberstrasse zu einem kleinen Brand in einem Kellerabteil gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen geht die Kantonspolizei St.Gallen von Brandstiftung aus.

Nach bisherigem Ermittlungsstand dürfte eine unbekannte Täterschaft Kartonschachteln in einem Kellerabteil des Mehrfamilienhauses in Brand gesteckt haben. Das Feuer wurde durch Bewohner und Bewohnerinnen des Mehrfamilienhauses bemerkt. Diese konnten den kleinen Brand selber löschen.

Zur Entlüftung des Gebäudes musste die zuständige Feuerwehr aufgeboten werden. Dank dem schnellen Handeln konnte ein grösseres Ereignis vermieden werden. Derzeit geht man von einem Sachschaden im Betrag von 1'000 Franken aus.

Quelle: Kapo SG