Alle News zum Coronavirus
Schwyz

Unfall in Brunnen SZ - 18-Jähriger missachtetet Haltezeichen der Polizei und baut eine Frontalkollision

In Brunnen kam es gestern zu einem Unfall.
In Brunnen kam es gestern zu einem Unfall. (Bildquelle: Kantonspolizei Schwyz)

Am Samstagnachmittag, 29. Oktober 2022, missachtete ein 18-jähriger Autofahrer das Haltezeichen der Polizei. Nach fortgesetzter Fahrt kollidierte er auf der Schwyzerstrasse mit einem Personenwagen, dessen Lenkerin sich beim Unfall erheblich verletzte.

Gegen 16.15 Uhr führte die Kantonspolizei Schwyz bei der Autobahnausfahrt in Brunnen, Fahrtrichtung Süd, eine Verkehrskontrolle durch. Dabei missachtete ein Autolenker das polizeiliche Haltezeichen und fuhr auf der Schwyzerstrasse weiter in Richtung Dorf Brunnen.

Unmittelbar nach dem Gätzlikreisel geriet der 18-Jährige auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Personenwagen. Dabei wurde die 57-jährige Lenkerin erheblich verletzt und musste von der Strassenrettung der Feuerwehr Stützpunkt Schwyz und dem Rettungsdienst aus dem Auto geborgen werden. Nach einer Erstversorgung vor Ort wurde sie in Spitalpflege gebracht.

Der mutmassliche Unfallverursacher blieb unverletzt. Aufgrund des Verdachts auf Fahren unter Drogeneinfluss musste er sich einer Blut- und Urinprobe unterziehen und der Führerausweises auf Probe wurde ihm auf der Stelle abgenommen. Der 18-Jährige wird bei der Staatsanwaltschaft des Kantons Schwyz zur Anzeige gebracht.

Die Tatbestandsaufnahme und die Räumung der Unfallstelle führten zur vorübergehender Sperrung des Strassenabschnittes und beidseitigen Verkehrsbehinderungen bis 18 Uhr.

Nebst der Kantonspolizei Schwyz standen der Rettungsdienst sowie die Feuerwehren Ingenbohl und Stützpunkt Schwyz im Einsatz.

Quelle: Kantonspolizei Schwyz