Alle News zum Coronavirus
Zürich

Unterengstringen ZH – Kollision von zwei Personenwagen fordert 3 teils schwer verletzte Person

Kollision von zwei Personenwagen fordert 3 teils schwer verletzte Person
Kollision von zwei Personenwagen fordert 3 teils schwer verletzte Person (Bildquelle: Kapo ZH)

Bei einer Kollision von zwei Personenwagen sind am Donnerstagnachmittag (10.11.2022) in Unterengstringen drei Personen teilweise schwer verletzt worden.

Kurz vor 14:00 Uhr lenkte ein 71-jähriger Mann, mit einer 66-jährigen Beifahrerin, seinen Personenwagen auf der Zürcherstrasse Richtung Weiningen. Bei der Kreuzung Brunnmattstrasse / Zürcherstrasse kam es zu einer heftigen Kollision mit einem Auto eines 71-jährigen Mannes, welcher beabsichtigte, aus der Brunnmattstrasse nach links in die Zürcherstrasse Richtung Unterengstringen einzubiegen. Das ersterwähnte Fahrzeug kam nach der Kollision ins Schleudern und prallte nach rund 50 Metern in die linksseitige Busshaltestelle. Alle drei Fahrzeuginsassen mussten durch die Feuerwehr aus den stark beschädigten Personenwagen gerettet werden. Sie wurden mit zum Teil schweren Verletzungen mit Rettungswagen in ein Spital gebracht. Der betroffene Strassenabschnitt musste wegen des Unfalls gesperrt werden; die Feuerwehrt organisierte eine Umleitung.

Gemeinsam mit der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Engstringen, unterstützt durch die Feuerwehren Weiningen und Dietikon, diverse Rettungsfahrzeuge des Limmattalspitals sowie von Schutz & Rettung, die Staatsanwaltschaft und eine Patrouille der Kommunalpolizei rechtes Limmattal im Einsatz.

Quelle: Kapo ZH