Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Viele Personen in der Stadt St. Gallen und einige Lärmklagen

In St. Gallen hatte die Stadtpolizei an diesem Wochenende einiges zu tun. (Symbolbild)
In St. Gallen hatte die Stadtpolizei an diesem Wochenende einiges zu tun. (Symbolbild) (Bildquelle: Stadtpolizei St. Gallen)

Am vergangenen Wochenende (11./12. Juni 2021) hielten sich gerade in der Innenstadt teils viele Personen auf. Die Stadtpolizei St.Gallen war an den verschiedenen Örtlichkeiten präventiv unterwegs und musste wegen wenigen kleineren Streitigkeiten ausrücken. Es kam jedoch zu vielen Lärmklagen.

Das schöne Wetter am Wochenende lockte viele Personen in St. Gallen nach draussen. Auch an den Abenden hielten sich insbesondere in der Innenstadt viele Personen auf. Der Freitagabend verlief aus Sicht der Stadtpolizei St.Gallen eher ruhig. Es musste wegen wenigen kleineren Streitigkeiten unter Partygästen ausgerückt werden. Zudem gingen neun Lärmklagen ein, wobei in drei Fällen eine Ordnungsbusse ausgesprochen wurde.

Am Samstagabend hielten sich noch mehr Personen in der Innenstadt auf und es kam teils zu grossen Personenansammlungen. Im Bereich Unterer Graben standen Partygäste bis auf die Strasse, was zu einer gefährlichen Verkehrssituation führte. Die Stadtpolizei St.Gallen verstärkte dort die Präsenz und suchte den Dialog, bis sich die Situation wieder beruhigt hatte. Gespräche waren aufgrund des teils stark alkoholisierten Zustands der Partygäste allerdings schwierig. Auch am Samstag kam es zu wenigen Einsätzen wegen kleineren Streitigkeiten. Mehr zu tun gab es für die Polizei wegen Lärmklagen. Es gingen 25 Meldungen ein, wobei in sieben Fällen eine Ordnungsbusse ausgesprochen wurde. Bei den anderen Meldungen konnten die Einsatzkräfte keinen übermässigen Lärm feststellen oder dieser war bereits wieder eingestellt.

Die Stadtpolizei St.Gallen war während des ganzen Wochenendes insbesondere in den Naherholungsgebieten und der Innenstadt unterwegs.