Alle News zum Coronavirus
Zürich

Wädenswil ZH - Todesfall nach Brand in Mehrfamilienhaus

Beim Brand in Wädenswil ist eine Person gestorben.
Beim Brand in Wädenswil ist eine Person gestorben. (Bildquelle: Kantonspolizei Zürich)

Beim Brand einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus ist am Dienstagabend (8.11.2022) in Wädenswil eine Person ums Leben gekommen.

Um zirka 19.45 Uhr meldete ein Passant der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich, dass ein Mehrfamilienhaus in Brand stehe. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand eine Wohnung im zweiten Obergeschoss in Vollbrand. Die Feuerwehr konnte das Feuer rasch unter Kontrolle bringen. Für eine in der Wohnung des Brandausbruchs anwesende noch unbekannte Person kam jede Hilfe zu spät. Weitere Personen wurden keine verletzt. Die Bewohner des betroffenen Hauses wurden evakuiert. Die Stadt Wädenswil organisierte Notunterkünfte, die den Bewohnern nach Bedarf zur Verfügung gestellt werden. Der Sachschaden dürfte nach ersten Schätzungen mehrere hunderttausend Franken betragen.

Die genaue Brandursache ist derzeit nicht bekannt. Sie wird durch Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich, in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis, untersucht.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen Kommunalpolizeien des Bezirks Horgen, die Feuerwehr Wädenswil, ein Inspektor der Gebäudeversicherung Zürich GVZ, die Grossraumambulanz von Schutz & Rettung Zürich, Rettungsfahrzeuge der Spitäler Horgen und Lachen, das Statthalteramt Horgen, die Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis sowie Vertreter der Stadt Wädenswil im Einsatz.

Quelle: Kantonspolizei Zürich