Alle News zum Coronavirus
Zürich

Weiach ZH – Motorradfahrer bei Selbstunfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Selbstunfall schwer verletzt
Motorradfahrer bei Selbstunfall schwer verletzt (Bildquelle: Kapo ZH)

Bei einem Selbstunfall hat sich am Donnerstagvormittag (03.11.2022) in Weiach ein Motorradlenker schwer verletzt.

Gegen 10.40 Uhr unternahm ein 26-jähriger Mann auf dem Areal einer Gewerbeliegenschaft eine Fahrt mit einem Motorrad. Aus zurzeit nicht bekannten Gründen fuhr der Lenker mit dem Motorrad über einen Absatz. In der Folge hob das Motorrad ab und kam auf der Kaiserstuhlstrasse zum Stillstand. Der Lenker stürzte gleichzeitig vom Fahrzeug und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Nach der Erstversorgung wurde er durch ein Ambulanzteam mit einem Rettungswagen ins Spital gebracht. Gemäss ersten Erkenntnissen war der Zweiradlenker ohne Helm und dem erforderlichen Führerausweis unterwegs.

Wegen des Unfalls wurde der Verkehr auf der Kaiserstuhlstrasse durch die Feuerwehr wechselseitig geführt. Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Glattfelden-Stadel-Weiach, der Rettungsdienst des Spitals Bülach sowie ein privates Abschleppunternehmen im Einsatz.

Quelle: Kapo ZH