Alle News zum Coronavirus
Zürich

Winterthur ZH - Drei Verletzte nach Velounfällen

Drei Velounfälle in der Stadt Winterthur. (Symbolbild)
Drei Velounfälle in der Stadt Winterthur. (Symbolbild) (Bildquelle: Stadtpolizei Winterthur)

Am Mittwochabend, 5. Oktober 2022, sowie am Donnerstagmorgen, 6. Oktober verunfallten insgesamt drei Personen mit ihren Fahrrädern und verletzten sich dabei teilweise erheblich

Am Mittwochabend, kurz nach 17.30 Uhr fuhr eine 82-jährige Schweizerin mit ihrem Velo auf der unteren Vogelsangstrasse in Richtung Verzweigung Untere Vogelsangstrasse und Lagerhausstrasse. An der Kreuzung beabsichtige sie in unbekannte Richtung abzubiegen, wobei es zur Kollision mit einem auf der Lagerhausstrasse fahrenden Personenwagen kam. Die Velofahrerin kam dabei zu Fall und zog sich erhebliche Verletzungen zu. Die Lenkerin des Personenwagens, eine 36-jährige Griechin, blieb beim Unfall unverletzt.

Am Donnerstagmorgen, kurz vor 07.00 Uhr, verletzte sich eine 56-Jährige Schweizerin leicht, nachdem sie auf der Grüzefeldstrasse mit einem Personenwagen kollidierte. Die Lenkerin des Personenwagens, eine 54-Jährige Schweizerin, wollte aus einem Parkplatz auf die Grüzefeldstrasse einbiegen und übersah dabei die Fahrradlenkerin. Die Lenkerin des Personenwagens blieb auch hier unverletzt.

Ein zweiter Unfall ereignete sich am Donnerstagmorgen, kurz vor 08.00 Uhr auf der Hegifelstrasse. Eine 13-Jährige Schweizerin verletze sich nach einem Sturz mit ihrem Velo leicht.

Alle Unfallbeteiligten mussten vor Ort durch den Rettungsdienst Winterthur betreut und danach ins Spital gebracht werden. Die Stadtpolizei Winterthur hat in allen Fällen Unfallermittlungen aufgenommen.

Quelle: Stadtpolizei Winterthur