Alle News zum Coronavirus
Zürich

Winterthur ZH - Steigstrasse nach heftigem Zusammenstoss gesperrt

In Winterthur ZH kam es heute zu einem heftigen Verkehrsunfall. (Symbolbild)
In Winterthur ZH kam es heute zu einem heftigen Verkehrsunfall. (Symbolbild) (Bildquelle: Stadtpolizei Winterthur)

Am Donnerstag, 28. Oktober 2021, kam es an der Steigstrasse zwischen Winterthur und Brütten zu einer Kollision zwischen zwei Personenwagen. Zur Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeuge musste die Steigstrasse für sämtlichen Verkehr gesperrt werden.

Kurz nach 13.00 Uhr kam es heute in Winterthur-Töss zu einer heftigen Kollision zwischen zwei Autos. Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein 24-jähriger Schweizer mit seinem Personenwagen durch die Steigstrasse in Richtung Brütten. In einer Rechtskurve verlor er aus noch unbekannten Gründen die Herrschaft über sein Fahrzeug und kam auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er mit einem Richtung Winterthur fahrenden Personenwagen.

Der Lenker dieses Fahrzeugs, ein 48-jähriger Schweizer, blieb, wie auch der Lenker des stadtauswärts fahrenden Autos und dessen Beifahrerin, unverletzt. An den beiden Personenwagen entstand jedoch grosser Sachschaden.

Der genaue Unfallhergang und die Unfallursache werden durch die Stadtpolizei Winterthur untersucht.

Neben der Stadtpolizei ist auch die Feuerwehr von Schutz & Intervention Winterthur, der Rettungsdienst Winterthur sowie der Foto- und Beweissicherungsdienst der Kantonspolizei ausgerückt.

Die Steigstrasse musste zur Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeuge komplett gesperrt werden. Die Sperrung dauert voraussichtlich noch bis ca. 16.30 Uhr.

Quelle: Stapo Winterthur