Alle News zum Coronavirus
Zürich

Winterthur ZH - Verkehrsbehinderungen wegen Demonstrationsumzug

Die Stadtpolizei Winterthur rät, die Innenstadt grossräumig zu umfahren (Symbolbild)
Die Stadtpolizei Winterthur rät, die Innenstadt grossräumig zu umfahren (Symbolbild) (Bildquelle: Stadtpolizei Winterthur)

Am kommenden Montag, 14. Juni 2021, ist am früheren Abend in der Winterthurer Innenstadt mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen; betroffen sind der private und der öffentliche Verkehr. Der Grund für die Behinderungen ist eine bewilligte Demonstration.

Wegen einer bewilligten Demonstration anlässlich des diesjährigen Frauenstreiktages dürfte es am Montag, 14. Juni 2021, ab 18.00 Uhr zu Verkehrsbehinderungen in der Innenstadt kommen.

Betroffen ist der private und der öffentliche Verkehr. Die Busse der Linien 1, 3, 5, 7, 10, 674 wie auch das Postauto werden umgeleitet. Auf dem gesamten Netz von Stadtbus Winterthur ist mit Verspätungen zu rechnen.

Auch im Individualverkehr muss mit Behinderungen gerechnet werden, dabei sind kurzzeitige Sperrungen und Umleitungen nicht ausgeschlossen.

Die Stadtpolizei Winterthur rät, die Innenstadt grossräumig zu umfahren.