Alle News zum Coronavirus
Zürich

Winterthur ZH – Verkehrsunfälle über das Wochenende

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Stadtpolizei Winterthur)

Am 19.12.2021, 05.55 Uhr, ereignete sich an der Zürcher-/Jäger-/Brühlbergstrasse ein Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden.

Erste Ermittlungen ergaben, dass ein unbekannter Fahrzeuglenker, mutmasslich handelt es sich um ein Fahrzeug der Marke Honda, auf der Zürcherstrasse stadteinwärts gefahren ist und auf der Höhe der genannten Verzweigung gegen die Mittelinsel sowie das dortige Lichtsignal prallte. Der Fahrzeuglenker fuhr folglich mit dem beschädigten Metallpfosten und den angebrachten Signalisationstafeln ca. 280 m weiter stadteinwärts. Auf der Höhe der Liegenschaft Zürcherstrasse 30 wurde der Pfosten an den Strassenrand gelegt. Folglich fuhr der Fahrzeuglenker weiter, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. An der Lichtsignalanlage und der dazugehörenden Signalisation entstand ein Sachschaden von schätzungsweise Fr. 30'000.-.

Am 18.12.2021, ca. 14.55 Uhr, ereignete sich auf der Technikumstrasse in Winterthur ein Verkehrsunfall mit Körperverletzung zwischen einem Fahrradlenker und einem Personenwagen mit Anhänger. Ein 39jähriger Fahrradlenker fuhr auf der Technikumstrasse Richtung Zürcherstrasse. Kurz vor der Einmündung der Zeughausstrasse wurde er von einem unbekannten Fahrzeuglenker, bzw. dessen Anhänger seitlich touchiert. Dabei stürzte der Fahrradlenker zu Boden und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Verletzte wurde durch den angeforderten Rettungsdienst Winterthur in Spitalpflege verbracht. Der Unfallverursacher fuhr, ohne sich um die verletzte Person zu kümmern, weiter.

Zeugenaufruf

Da sich die schadenverursachenden Fahrzeuglenker der beiden Ereignisse nicht bei der Polizei gemeldet haben, werden Personen, welche sachdienliche Angaben zu den Unfallhergängen und dessen Lenker machen können, gebeten, sich umgehend mit der Stadtpolizei Winterthur, Tel.-Nr. 052 267 51 52, in Verbindung zu setzen.

Quelle: Stapo Winterthur