Alle News zum Coronavirus
Zürich

Winterthur ZH – Verkehrsunfall forderte zwei Verletzte

Symbolbild - Polizeiabsperrung
Symbolbild - Polizeiabsperrung (Bildquelle: Polizei)

Am Freitag, 22. Oktober 2021, ereignete sich in Winterthur-Töss ein Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen. Zwei Personen wurden dabei mittelschwer verletzt, an den Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Kurz nach 07:00 Uhr fuhr ein 63-jähriger Italiener mit seinem Personenwagen via Autobahneinfahrt Winterthur-Töss auf der Zürcherstrasse in Richtung stadteinwärts. Bei der Verzweigung mit der Auwiesenstrasse kollidierte er mit einem von rechts kommenden und vortrittsberechtigen Personenwagen, der stadtauswärts fuhr, gelenkt von einer 41-jährigen Deutschen. Durch die Wucht des Aufpralls kollidierte er weiter mit einem Lieferwagen, der von «In der Au» herkommend an der Verzweigung mit der Auwiesenstrasse stand.

Der Lenker des Lieferwagens, ein 50-jähriger Türke, verletzte sich dabei mittelschwer und musste mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht werden – ebenso der Beifahrer des Italieners, ein 45-jähriger Ägypter; auch er erlitt mittelschwere Verletzungen. An den drei involvierten Fahrzeugen entstand Totalschaden in der Höhe von mehreren Zehntausend Franken. Während der Unfallaufnahme resp. Spurensicherung und der darauffolgenden Reinigung des Unfallplatzes musste der Verkehr umgeleitet werden.

Quelle: Stapo Winterthur