Alle News zum Coronavirus
Zürich

Winterthur ZH – Verkehrsunfälle über das Wochenende

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Stadtpolizei Zürich)

Am Wochenende kam es in Winterthur zu mehreren Unfällen.

Am 10.04.2021, ca. 10.00 Uhr, ereignete sich in Winterthur eine Auffahrkollision zwischen zwei Personenwagen auf der Tösstalstrasse, Höhe Liegenschaft 254. Eine 34jährige Personenwagenlenkerin prallte mit der Front ihres Fahrzeugs, gegen das Heck eines Fahrzeugs, welches von einer 46jährigen Frau gelenkt wurde und vor dem Rotlicht stand. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. Fr. 8'000.-.

Um ca. 09.30 Uhr, prallte ein 50jähriger Mann (Fahrschüler) mit seinem Personenwagen gegen ein parkiertes Fahrzeug, wobei Sachschaden entstand. Beim Abbiegemanöver von der Weberstrasse in die Bullingerstrasse beschleunigte der Fahrzeuglenker sein Fahrzeug unbeabsichtigt zu stark, sodass er gegen ein parkiertes Fahrzeug prallte. Durch die Wucht des Aufpralls, wurde das parkierte Fahrzeug gegen ein weiteres abgestelltes Fahrzeug geschoben. Es entstand ein Sachschaden in der Höhe von ca. Fr. 20'000.-.

Um ca. 20.45 Uhr, ereignete sich in Winterthur-Töss an der Auwiesenstrasse eine weitere Auffahrkollision zwischen zwei Personenwagen, wobei Sachschaden entstand. Ein 41jähriger Personenwagenlenker fuhr mit seinem Fahrzeug auf der Auwiesenstrasse Richtung Zürcherstrasse. Bei der Einmündung in die letztgenannte Strasse, prallte der Fahrzeuglenker infolge Unachtsamkeit gegen den vor ihm, am ‘kein Vortritt’, stehenden Personenwagen, welcher von einer 51jährigen Person gelenkt wurde. Es entstand ein Sachschaden von ca. Fr. 15'000.-.