Alle News zum Coronavirus
Zürich

Zwillikon ZH - Über eine Million Schaden nach Brand!

Beim Brand in Zwillikon ZH wurden keine Personen verletzt, der Sachschaden ist aber enorm.
Beim Brand in Zwillikon ZH wurden keine Personen verletzt, der Sachschaden ist aber enorm. (Bildquelle: Kantonspolizei Zürich)

Beim Brand eines Bauernhauses ist am Dienstagabend (5.4.2022) in Zwillikon (Gemeindegebiet Affoltern am Albis) ein Sachschaden von über einer Million Franken entstanden. Verletzt wurden niemand.

Kurz nach 22 Uhr ging bei der Einsatzzentrale von Schutz & Rettung Zürich die Meldung ein, dass der Dachstock eines Bauernhauses, welches sich im Umbau befindet, brenne.

Die sofort ausgerückten Feuerwehren brachten die Flammen schnell unter Kontrolle. Verletzte Personen gab es keine. Die betroffene Familie kam bei Bekannten unter. Der Sachschaden dürfte nach ersten Schätzungen eine Million Franken übersteigen.

Die Brandursache ist noch nicht geklärt. Die Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich haben die Untersuchungen aufgenommen.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Stadtpolizei und die Stützpunktfeuerwehr Affoltern am Albis, die Feuerwehr von Schutz & Rettung Zürich, die Feuerwehr Adliswil, ein Feuerwehrinspektor der Gebäudeversicherung des Kantons Zürich, vorsorglich je ein Rettungswagen von Schutz & Rettung Zürich und des Rettungsdienstes Kanton Zug, Mitarbeiter der örtlichen Wasserversorgung und des Elektrizitätswerk des Kantons Zürich, ein Baustatiker sowie der zuständige Stadtrat der Stadt Affoltern am Albis im Einsatz.

Quelle: Kantonspolizei Zürich