Alle News zum Coronavirus
Schwyz

182 Meter Sturz mit dem Auto in den Vierwaldstättersee - Lenker war ein 63-Jähriger!

Aus diesem Wrack im Vierwaldstättersee wurde eine tote Person in grosser Tiefe geborgen.
Aus diesem Wrack im Vierwaldstättersee wurde eine tote Person in grosser Tiefe geborgen. (Bildquelle: Kantonspolizei Schwyz)

Beim Unfall vom 24. Juli 2022 ist eine Person mit dem Auto in den Vierwaldstättersee gestürzt und in 182 Meter Tiefe tot aufgefunden worden. Die Identifizierung wurde nun abgeschlossen.

Am Mittwochmittag, 27. Juli 2022, haben die Einsatzkräfte den nach einem Verkehrsunfall am 24. Juli 2022 im Vierwaldstättersee in Brunnen gesunkenen Personenwagen aus einer Tiefe von 182 Metern geborgen.

Das Todesopfer, welches aus dem Fahrzeugwrack geborgen wurde, konnte vom Institut für Rechtsmedizin der Universität Zürich identifiziert werden. Es handelt sich beim Verunfallten um einen 63-jährigen Mann aus dem Kanton Zürich.

Die Todesursache und der Unfallhergang sind weiterhin Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Quelle: Kantonspolizei Schwyz