Alle News zum Coronavirus
Luzern

A2 Knutwil LU – Massenkarambolage auf der Autobahn mit 24 beteiligten Fahrzeugen – insgesamt 23 Personen verletzt

Massenkarambolage auf der A2 mit 24 beteiligten Fahrzeugen – insgesamt 23 Personen verletzt
Massenkarambolage auf der A2 mit 24 beteiligten Fahrzeugen – insgesamt 23 Personen verletzt (Bildquelle: Kapo LU)

Heute Morgen ereignete sich auf der Autobahn A2 in Knutwil ein Verkehrsunfall. Beteiligt waren insgesamt 24 Fahrzeuge. Acht Personen wurden verletzt und durch mehrere Ambulanzfahrzeuge und einen Rettungshelikopter in umliegende Spitäler gebracht. Weitere 15 Personen begaben sich später in ärztliche Behandlung. Die Autobahn Fahrtrichtung Süden war für mehrere Stunden komplett gesperrt und ist nun wieder normal befahrbar.

Am Freitag, 30. Dezember 2022, kurz nach 08:30 Uhr kam es auf der Autobahn A2 in Knutwil, Fahrtrichtung Süden, zu einer Massenkarambolage. Beteiligt waren insgesamt 23 Fahrzeuge. Acht Personen wurden ab der Unfallstelle durch mehrere Ambulanzfahrzeuge und ein Rettungshelikopter in umliegende Spitaler verbracht. Alle anderen Personen wurden durch Transportfahrzeuge an einen Sammelplatz gefahren, wo sie betreut wurden. Insgesamt begaben sich später weitere 15 Personen in ärztliche Behandlung. Zum Verletzungsrad der einzelnen Personen liegen keine Erkenntnisse vor.

Die Unfallursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Im Einsatz stand ein Grossaufgebot der Blaulichtorganisationen sowie mehrere Abschleppdienste, Mitarbeitende vom zentras usw. Der beim Unfall entstandene Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden.

Die Autobahn A2 war in Fahrtrichtung Süden für mehrere Stunden gesperrt. Der Verkehr in Richtung Norden wurde teilweise einstreifig geführt und mehrfach kurzzeitig gesperrt. Durch den Unfall entstanden massive Verkehrsbehinderungen in der gesamten Region. Seit kurz vor 15:00 Uhr ist die Autobahn in Fahrtrichtung Süden für den Verkehr wieder geöffnet.

Quelle: Kapo LU