Alle News zum Coronavirus
Uri

Alarm im Kanton Uri - Hochwassersituation entschärft sich - A2 ab 17.30 Uhr wieder offen!

Die Lage hat sich im Kanton Uri verbessert.
Die Lage hat sich im Kanton Uri verbessert. (Bildquelle: Stützpunktfeuerwehr Erstfeld)

Im Verlauf des Dienstagnachmittags hat sich die Wetterlage in Uri merklich entspannt. In hohen Lagen hat der Schneefall eingesetzt und die Niederschläge gingen zurück. Die Pegel der grossen Bäche, insbesondere der Reuss, sind deutlich gesunken. Dank dieser positiven Entwicklung können die Autobahn A2 sowie der Seelisbergtunnel und der Gotthard-Strassentunnel heute gegen 17.30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden. Aufgehoben werden zudem die Einschränkungen für den Schwerverkehr.

Die Hochwasserschutzmassnahmen und die Notfallkonzepte haben sich einmal mehr bewährt und das Urner Siedlungsgebiet vor grossen Schäden bewahrt. Die Hochwasserentlastungsanlage bei Seedorf hat wie vorgesehen funktioniert. Dort wurden die Wassermassen aus der Reuss kontrolliert abgeleitet. Dank den sinkenden Pegeln sprang die Entlastungsanlage Altdorf nicht an. Die A2 wurde nicht überschwemmt. Im Oberland konnte bereits der Rückbau der temporären Schutzmassnahmen eingeleitet werden.

Alpenpässe bleiben wegen Schneefalls geschlossen

Gesperrt bleiben der Gotthardpass, der Sustenpass, der Furkapass sowie der Streckenabschnitt zwischen Hospental und Realp. Eine Neubeurteilung der Gefährdungssituation bei den gesperrten Abschnitten erfolgt morgen, 08.00 Uhr.

Der maximale Abfluss in der Reuss betrug bei Seedorf 527 m3/s – dieser Wert ist etwas tiefer als beim letzten Hochwasserereignis im Oktober 2020 (580 m3/s). Bis anhin sind keine Meldungen zu grösseren Sturz- oder Rutschereignissen sowie Infrastrukturschäden eingegangen. In den kommenden Tagen wird aufgenommen, wo nach dem Grossereignis Instandsetzungsarbeiten an den Hochwasserschutzanlagen angezeigt sind.

Im Einsatz stehen 20 Feuerwehren, das Amt für Bevölkerungsschutz, das Amt für Tiefbau, das Amt für Betrieb Nationalstrassen, die Abteilung Naturgefahren sowie die Kantonspolizei Uri.

Wichtige Information

Die Einsatzkräfte bitten unbefugte Personen die Absperrungen und Signalisationen zu beachten. Informieren Sie sich via App Alertswiss über aktuelle Meldungen zu Strassensperrungen, Wetterwarnungen oder sonstigen Beeinträchtigungen im Urner Kantonsgebiet.