Alle News zum Coronavirus
Bern

Albligen BE – Ehemaliges Bauernhaus bei Brand komplett zerstört

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: polizeiticker.ch)

Am Freitagmittag ist in Albligen in einem ehemaligen Bauernhaus mit mehreren Wohnungen ein Brand ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Das Gebäude wurde durch das Feuer komplett zerstört. Ermittlungen zur Brandursache und zur Höhe des Sachschadens wurden aufgenommen.

Am Freitag, 6. Januar 2022, kurz nach 12.00 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass in einem ehemaligen Bauernhaus mit mehreren Wohnungen an der Götschmannsriedstrasse in Albligen (Gemeinde Schwarzenburg) ein Brand ausgebrochen sei.

Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand der Dachstock des Gebäudes bereits in Vollbrand. Die 48 Angehörigen der Feuerwehren Schwarzenburg und Köniz sowie der Berufsfeuerwehr von Schutz und Rettung Bern nahmen umgehend die Löscharbeiten auf. Sie konnten das Feuer schliesslich unter Kontrolle bringen und ein Übergreifen auf ein gegenüberliegendes Wohnhaus verhindern. Das ehemalige Bauernhaus wurde beim Brand jedoch komplett zerstört und ist nicht mehr bewohnbar. Eine Brandwache wurde eingerichtet.

Neun Personen, die sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs in den Wohnungen des ehemaligen Bauernhauses und im gegenüberliegenden Haus aufhielten, konnten sich selbständig ins Freie begeben. Verletzt wurde niemand. Für die Bewohnenden wurde gemeinsam mit der Gemeinde eine alternative Unterbringungsmöglichkeit organisiert.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache sowie zur Höhe des Sachschadens aufgenommen.

Quelle: Kapo BE