Alle News zum Coronavirus
Graubünden

Arosa GR - Holzschuppen brennt nieder – Hausbewohner wurden evakuiert

In Arosa im Kanton Graubünden mussten Personen wegen einem Brand evakuiert werden.
In Arosa im Kanton Graubünden mussten Personen wegen einem Brand evakuiert werden. (Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden)

Am frühen Donnerstagmorgen ist in Arosa ein Holzschuppen abgebrannt. Die Feuerwehr evakuierte zwei Personen aus einem angrenzenden Wohnhaus und löschte den Brand.

Am heutigen Donnerstag um 04.45 Uhr erhielt die Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden die Brandmeldung. Die Feuerwehr Arosa rückte mit 26 Personen aus und stiess auf einen Holzschuppen in Vollbrand.

Vom Holzschuppen griffen die Flammen auf eine Werkstatt im Erdgeschoss des Wohnhauses über. Die Feuerwehr evakuierte zwei Personen aus dem Haus, konnte einen grösseren Sachschaden in der Werkstatt sowie im Wohnhaus verhindern und löschte den Brand.

Im Vordergrund der durch die Kantonspolizei Graubünden aufgenommenen Ermittlungen zur Brandursache steht eine unsachgemässe Entsorgung von mit Öl getränkten Putzlappen, welche sich selbst entzündeten.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden